Sie befinden sich hier: Blog » Thermotransferdrucker NGT2+ bei Hahn-Schickard erfolgreich im Einsatz

Thermotransferdrucker NGT2+ bei Hahn-Schickard erfolgreich im Einsatz

NGT2+ erfüllt alle Kriterien

Bei der Suche nach einem geeigneten Kennzeichnungssystem für Stickpacks, die u.a. für einen Corona PCR-Schnelltest verwendet werden, wurde neben anderen Kennzeichnungs-Systemen auch der Allen NGT2+ Thermotransferdrucker getestet. Dabei war ausschlaggebend, dass der Druck keinen negativen Einfluss auf die Biochemie des Stickpack-Inhalts oder die Verpackung selbst hat, wie dies z.B. bei Laserkennzeichnung der Fall ist. Zudem sollte der Druck hochauflösend sein, um eine Rückverfolgung zu gewährleisten. Die Zuverlässigkeit des Drucksystems war ein weiteres wichtiges Kriterium, da der Drucker im Mehrschichtsystem läuft.

Bis zu 60 Drucke pro Minute

„Alle diese Kriterien erfüllt der NGT2+ von Allen Coding in bester Weise, daher haben wir uns bei der Auswahl eines Drucksystems für ihn entschieden,“ sagt Philipp Tepper, Leiter der Stickpack-Fertigung bei Hahn-Schickard. „Der Drucker läuft sehr stabil und wir können bis zu 60 Einheiten pro Minute problemlos kennzeichnen.“
 

Kostenlose Software zur Druckbildgestaltung

Das aufgebrachte Druckbild enthält sowohl variable Felder, wie Datum und Urzeit, als auch fixe Werte wie z.B. die Artikelnummer . Die Druckdaten kommen dabei aus einer Steuereinheit, die an der Anlage direkt mit dem Drucker verbunden ist. Zur Druckbildgestaltung wird die kostenlose Software a:design von Allen Coding verwendet. „Die Inbetriebname des Druckers verlief problemlos. Nach der Installlation war das System sofort einsatzbereit,“ zeigt sich Herr Tepper begeistert.

Allen NGT2+ läuft stabil im Dreischichtbetrieb

Der Drucker läuft in der Stickpack-Fertigungsanlage seit ca. zwei Jahren. Zukünftig sollen die Stickpacks für den Corona PCR-Schnelltest zudem im Dreischichtbetrieb hergestellt werden. „Der NGT2+ läuft sehr robust. Außer beim Farbbandwechsel gibt es keine Stillstandzeiten,“ betont Herr Tepper. Mit einer zusätzlichen Farbbandkassette ist das Nachfüllen von Farbband in kürzester Zeit erledigt und der Drucker ist sofort wieder einsatzbereit.
Insgesamt ist man bei Hahn-Schickard mit dem Drucksystem NGT2+ vollstens zufrieden.

 

Über Hahn-Schickard

In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert Hahn-Schickard innovative Produkte und entwickelt Technologien in den Bereichen Sensorik, intelligente eingebettete Systeme für das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Lab-on-a-Chip und Analytik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik und elektrochemische Energiesysteme. Über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen, entwickeln und fertigen an vier Standorten in Baden-Württemberg.

Weitere Infos finden Sie unter www.hahn-schickard.de.