24.10.2018


 

 

Würzburg, 01.10.2018 +++ Allen Coding, Hersteller und Entwickler von Lösungen für Drucksysteme in Verpackungslinien (www.allencoding.com), stellt auf der FachPack in Nürnberg (25. bis 27. September 2018 Halle 1, Stand 1-536) seinen Stand unter das Thema des digitalen Wandels.

 

Im Mittelpunkt des Messestandes von Allen Coding stand das Thema Digitalisierung. Anhand von Softwarelösungen wurde aufgezeigt, wie zukünftig die Bedienung von Kennzeichnungssystemen auch für ungelerntes Bedienpersonal fehlerfrei funktionieren kann. Dabei ersetzen produktionsbezogene Bilder und Grafiken Texte auf dem Bildschirm der Steuerung.

Auch die Ansteuerung aller Kennzeichnungssysteme und -technologien innerhalb einer Linie wurde gezeigt. Dabei setzt Allen Coding nicht auf vorgefertigte Lösungen, sondern holt den Kunden da ab, wo er sich im Dschungel der digitalen Welt gerade befindet und zeigt ihm mögliche Lösungswege auf. Ein weiterer Schwerpunkt war die direkte Kennzeichnung von Holz, z.B. Paletten oder Konstruktionsholz. Hier wurde die Möglichkeit geboten eine Postkarte aus Holz direkt mit einem IJ4000 Großschriftkodierer am Messestand mit individuellem Text zu bedrucken und auf Wunsch auch per Post zu versenden.

Der neue Thermotransferdrucker XL5000 wurde erstmals auf einer Messe präsentiert. Er löst die XL-Serie ab und hat im Vergleich zu dieser einen höheren Farbbandkapazität sowie kompaktere Abmessungen für die einfache Integration in Etikettier- und Verpackungsmaschinen.

Insgesamt war die FachPack 2018 für Allen Coding ein voller Erfolg. Aus den Gesprächen am Messestand entstanden viele neue Kontakte mit interessanten Projekten für die Zukunft.

Über Allen Coding

Die heutige Firma Allen Coding GmbH wurde im Jahr 1989 als Allen Codiergeräte GmbH mit Sitz in Würzburg gegründet. Im Jahr 2010 übernahm der US Amerikanische Konzern ITW (Illinois Tool Works) mit Sitz in Glenview, Illinois das Unternehmen. Heute ist Allen Coding ein Teil der Marking & Coding Group bei ITW mit Schwesterunternehmen in den USA, Südamerika und Asien. Derzeit hat das Unternehmen 50 Mitarbeiter in der Zentrale in Würzburg und 10 Angestellte in der englischen Niederlassung in Stevenage nördlich von London.

Zum vielseitigen Angebot des Unternehmens gehören Drucksysteme im Heißpräge-, Thermotransfer- und InkJet-Bereich sowie die entsprechenden Softwarelösungen. Dabei werden sowohl Produkte direkt (Primärkennzeichnung) als auch die Umverpackungen oder Kartons (Sekundärkennzeichnung) für nahezu alle Aufgaben der Produktrückverfolgung und Produktionssicherheit gekennzeichnet. Die Geräte werden am Firmensitz in Würzburg entwickelt und produziert. Ergänzt wird das Produktportfolio durch Drucksysteme von HITACHI und der US-Schwesterfirma Diagraph.

Das Unternehmen sieht seine Vorzüge neben seinem umfänglichen Lösungskonzept im deutschlandweiten Service und einem Schulungsangebot inhouse oder vor Ort. Es bietet den Kunden durch die Konzernzugehörigkeit Drucksystem, Zubehör und Verbrauchsmaterial aus einer Hand. Getreu dem Firmenmotto „we mark your products“ ist Allen Coding damit ein zuverlässiger Partner für jeden, der seine Produkte zeitgemäß kennzeichnet. Weitere Infos unter www.allencoding.com.

 

Fotografie:

             

Das erfolgreiche Allen Coding Messeteam.

 

Kontakt:

Allen Coding GmbH
Werner Schicks
Marketing Manager
Friedrich-Bergius-Ring 30
97076 Würzburg
Tel. +49 (0)931/25076-0
w.schicks@allencoding.com
www.allencoding.com


Sie können hier unseren Ratgeber-RSS-Feed abonnieren,
um stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.